Die drey scheenschde Dääg: das “Team Corpmedia” feiert in Valencia
geschrieben von Sebastian (21. Oktober 2011)

Ende September war es soweit: Das “Team Corpmedia” löste seinen Preis für den ersten Platz im Goya Wettbewerb ein – ein Wochenende in Valencia, Spanien. Die Gelegenheit, den Erfolg ihres Zombie-Filmes so heftig zu feiern, dass es Tote aufgeweckt hätte. Mit diesem Ziel starteten die 9 Siegerinnen und Sieger (Produzentin und Ehren-Valencianerin Esther Weber war leider verhindert) an einem nebligen Freitagmorgen vom Flughafen Zürich Richtung Valencia.

In Spanien herrschte bestes Urlaubswetter und das Team liess keine Minute ungenutzt verstreichen.  Bereits am ersten Abend wurde der Siegespokal stolz der Valencianischen Ausgangs-Szene präsentiert und in jeder Bar aufs neue Befüllt. Als besonders verhängnissvoll erwies sich dabei das sogenannte “Agua de Valencia“, eine böse Mischung aus Gin, Wodka, Zucker, Orangensaft und Cava. Gemäss zuverlässigen Quellen sollen gewisse Nachtschwärmer nur dank höchster Konzentration ins Hotel zurückgefunden haben. Obwohl sich dieses praktisch um die Ecke befand. Der folgende Samstag begann für das Team entsprechend etwas später, wurde dann aber mit Shopping und Sightseeing ordentlich ausgenutzt, bevor man sich gegen Mitternacht – gestärkt mit den besten Tapas der Stadt – wieder ins Nachtleben stürzte. Der Sonntag wurde dann entspannt mit einem Besuch am Strand und einem Paella-Essen genossen, nachdem man sich mit leichter Wehmut von der schönsten Stadt Spaniens verabschiedete.

Das Team Corpmedia bedankt sich bei der Organisation des Gran Premio del Cine Valeniano (und bei Daniel Izquierdo! www.swissmarketingspain.com) und freut sich schon auf den nächsten Ausflug.

Angekommen: das Siegerteam am Flughafen Valencia

Sightseeing: Placa de la Reina, gesehen aus dem Glockenturm der Kathedrale

Jamon

Shopping: statt Jamon Iberico aber eher Fashion und Süssigkeiten

Paella

Guten Appetit: neben Tapas und Horchata gehört die Paella Valenciana zum Pflichtprogramm

Team

Klarer Fall: in der Disziplin "Nightlife" liessen die neun nichts anbrennen

Pokal

Und immer dabei: der Siegerpokal des Gran Premio del Cine Valenciano


Kommentare geschlossen.