Wir «zügeln»
geschrieben von Guillermo (1. Juni 2011)

Ja, wen oder was denn?

Ganz einfach: uns. Genauer gesagt, unsere Kreativabteilungen aus dem Haus Nr. 11.

Umzug bei Valencia

We like to movin' movin'

Aber nicht im Sinn von «mässigen» oder «zurückhalten» zügeln wir, sondern viel befreiender,

indem wir die Gelegenheit nutzen und ohne uns «zurückzuhalten» alles wegwerfen, was wir nicht mehr brauchen: schlechte Layouts, alte Plakate, ausgetrocknete Flaschen, leere Filzstifte, vergilbte Ideen und vieles, vieles mehr. Denn wir ziehen in neue Räumlichkeiten um.

Handle with care. Auch Tommy wird befördert.

Erst aber ein paar Gedanken zum Begriff:

Es ist schon spannend, wie viele unterschiedliche Wörter das Deutsche für «umziehen» kennt:

fortziehen

ausziehen

gehen

weggehen

Das sind so die gängigen Vokabeln im Standardsprachlichen. Während das Schweizerdeutsche «zügeln» bevorzugt, gebrauchen die Österreicher auch schon mal «umsiedeln». Auch Metaphern wie «die Zelte abbrechen», die «Tapeten wechseln», «den Bettel nehmen» oder «seine sieben Sachen packen» sind beliebte Umschreibungen für den Umzug, wenn auch nicht immer sehr freundliche. Im Schweizerdeutschen kennen wir noch «dislozieren». Es stammt aus dem Militärjargon und meint Truppen in einem bestimmten geografischen Raum verteilen oder stationieren. Für die Schweizer bedeutet es einfach «raus hier und wo anders wieder rein»: «dr Apéro findet im Garte statt. Bi schlächtem Wätter disloziere mr in Salon» oder so ähnlich würde dann der Gebrauch klingen. Und natürlich nur, wenn man Garten und Salon hat.

Tolle Kiste.

Wir zügeln aber ganz einfach. Von A nach B. Mit Mann und Maus (noch so eine Metapher) und Kind und Kegel (hier eher als «kreative Ideen und Inspirationen» zu verstehen und nicht wortwörtlich). Unser neues Domizil heisst

Valencia Kommunikation, Steinentorstrasse 19, Basel

Das Mutterschiff hat uns wieder. Ja, ja – so wächst endlich zusammen, was zusammen gehört. Alle vereint unter einem Dach. Sogar eine Mauer musste dran glauben: Zwischen der Beratung und der Kreation wurde ein Durchgang gebaut. So müssen unser Kommunikationsplaner und Berater nicht mehr über die Strasse gehen, sondern können trockenen Fusses einfach bei uns vorbeischauen. Das nennt man dann nicht nur Umzug, sondern eigentlich schon Fortschritt. Und beides hat natürlich mit Dynamik zu tun.

Lust auf ein paar dynamische Bilder?

Das Rote Sofa kommt mit.

Loft oft ft – dieser aber nicht!

Ab 3. Juni 2011 ist dies unser neues kreatives Zuhause. Wir freuen uns!

Loft... hier mal von left...


Kommentare:
1 Kommentar zu "Wir «zügeln»"

[…] gehört man wohl zur Gruppe der Reisenden. In Berlin wird gern und vor allem häufig umgezogen. Die Schweizer sagen dazu “zügeln” und es gibt “Zügeltipps”, was hier im Wortsinn nicht so gut passt, denn wer schon […]